Guten Morgen! 2/3

Ich bin kein Morgenmensch, nicht mal ein bisschen. Geweckt zu werden, wenn draußen die Sonne scheint, ist zumutbar. Selbiges bei grauem Januar- Wetter finde ich ganz und gar nicht okay. Umso wichtiger ist es für mich, den Morgen zu einem angenehmen Teil des Tages zu gestalten.
In Teil 2 stelle ich euch heute meine Morgenroutine vor. Teil 3 könnt ihr euch, hoffentlich ausgeschlafen, am Sonntag durchlesen.

P1000977Schritt 1: Als aller, aller, Erstes quäle ich mich, nach erfolglosem Ignorieren, dass ich aufstehen muss, aus dem Bett und ziehe mir das Kuscheligste über, was ich finden kann. In meinem Fall ist das meist meine „Braunbär- Jacke“. Jetzt ist es schon noch halb so ärgerlich, dass kuschelige Bett verlassen zu haben, da ein anderer Kuschelfaktor in’s morgendliche Dasein getreten ist.

Wieso die Jacke „Braunbär- Jacke“ heißt sollte offensichtlich sein.

 

 

 

Schritt 2: Frühstück! Hier dauert es bei mir schon ein bisschen länger, bis ich etwas zusammengemixt habe, was mir den Start in den Tag versüßt. Meine drei Favoriten sind: Haferbrei mit frischem Obst und Zimt, Obstsalat mit Quark und Frensh Toast mir frischen Bananen und Ahornsirup. Dazu gibt es natürlich einen Tee. Ich kann besonders „Tropenfeuer“ von Tee Geschwender empfehlen. Tropenfeuer ist eine Schwarztee- Mischung. Empfehlen kann ich, einen Schuss Saft (Orange, Maracuja, Mango..) in den Tee zu geben. Nomnom.

IMG_1229.JPG

Schritt 3: Zurück in’s Bett! Meistens mummel ich mich, gemeinsam mit meinem Frühstück wieder in’s Bettchen, schau‘ während dem Essen 1-2 (3-4) Videos und öffne langsam mein zweites Auge. Im Sommer frühstücke ich gerne draußen, in der kalten Jahreszeit mag ich es aber zu gern, mich nochmal aufzuwärmen, bevor ich mich endgültig aufraffe den Tag zu beginnen. Zu diesem Zeitpunkt bin ich etwa eine Stunde „wach“.

P1000999.JPGSchritt 4:  Nun wird sich entschieden, welches möglichst komfortable Outfit mich den Tag über kleiden soll. Ich brause mich schnell ab (eventuell lasse ich währenddessen die Kleidung auf der Heizung aufwärmen. Der Winter- Morgen kann nicht kuschelig genug sein!), Zähne werden geputzt und ich wasche mein Gesicht, allerdings meist nur mit Wasser. Für Tage, an denen ich nicht das Gefühl habe, dass mir Wasser reicht, verwende ich von Clinique die milde Gesichtsseife. Außerdem creme ich mein Gesicht noch ein. Hierzu nehme ich von Benevi eine Creme, die mir mein Hautarzt empfohlen hat. Sie ist nicht- komedogen (sie soll keine Pickel hervorbringen) und sehr flüssig. Die Creme ist keine intensive Pflege und zieht sehr schnell ein. Manchmal mische ich noch einen Tropfen des Argan Oils von Josie Maran hinzu, um die Pflegewirkung zu erhöhen. Außerdem ist meine Haut nach Nutzung des Öls so schön weich.

Schritt 5: Was noch fehlt ist die Farbe im Gesicht. Je nachdem, was ich vorhabe und wie viel Zeit mir noch bleibt ist dieser Schritt auffälliger, oder nicht. Ich tendiere dazu, morgens Produkte zu nehmen, die ich kenne und schätze. Neue Produkte teste ich morgens eher ungern, da sie mehr Zeit in Anspruch nehmen. Das liegt vor allem daran, dass ich noch nicht weiß, auf welche Weise sie aufgetragen werden sollten, um ein bestmögliches Ergebnis zu erreichen. Schritt 4 und 5 haben noch etwa eine halbe Stunde in Anspruch genommen. Jetzt ist der Punkt gekommen, an dem ich mich sputen muss, wild durch die Wohnung renne auf der Suche nach dem 2. Schuh, oder Dingen, die ich zuvor noch in der Hand hatte (wo sind sie nur immer hin?!) und letztendlich zügig das Haus verlasse.

Ich finde 1 1/2 Stunden sind eine gute Zeitspanne, um aufzustehen. Klar könnte ich eine Stunde länger schlafen und mir nur schnell ein Toast zwischen die Beißerchen schieben. Die Ruhe am Morgen und das ausgiebige Frühstück versorgen mich jedoch mit viel guter Laune und Kraft für den Tag. Und was will man mehr?

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s